Familienhilfe

PRAKTISCHE HILFE IM FAMILIÄREN UMFELD

Als anerkannter Träger der Kinder- und Jugendhilfe unterstützt Wegweiser  besonders innerhalb der Familien in  schwierigen Lebenslagen – sobald Kinder unter dieser Situation leiden ist es keine Schande sich Hilfe zu suchen.  Wir sind bei Ihnen wenn Sie keine Chance sehen oder in Konfliktsituationen nicht mehr weiterwissen.

Unsere Mitarbeiter suchen Hilfesuchende in ihrem familiären Wohnumfeld auf. So ist die praktische Unterstützung im Alltag gewährleistet und wir können gemeinsam umsetzbare Lösungen erarbeiten um wieder Zugang zueinander zu finden. Wir lassen Sie nicht allein und helfen ebenso mit personenbezogener Unterstützung, wir arbeiten im engen Kontakt mit den Jugendämtern und Institutionen.

Bei jedem Weg den wir einschlagen, steht das Wohl des Kindes an erster Stelle! Der erste Schritt ist ganz leicht...

Wer Hilfe bei normalen oder extremen Alltagssituation innerhalb der Familie hat, sollte sich unbedingt Hilfe holen und hat oft auch offizielle Ansprüche um sein Leben wieder bewältigen zu können. Wir begleiten ebenso Eltern im Umgang mit ihren Kindern, helfen jedoch auch bei Scheidungen und Sorgerechtsstreitigkeiten.

Gerne klären wir für Sie alle Möglichkeiten und eventuelle Unterstützung mit den Behörden.

Wir unterstützen Sie durch
• Sozialpädagogische Familienhilfe
• Stabilisierende Familienhilfe
Begleitete Umgänge ... mehr erfahren
• Erziehungsbeistandsschaft

Wir helfen Ihnen u. a. bei
• Integrationsschwierigkeiten
• Interkulturellen Konflikten
• Generationsübergreifenden Konflikten
• Psychischen Erkrankungen
• Frühgeborenen Kind
• Suchtproblemen 
• Bildungsproblemen
• Chronisch erkrankten Familienmitgliedern
• Finanziellen Problemen wie z. B. bei Langzeitarbeitslosigkeit

Die Wegweiser beraten in folgenden Muttersprachen

• deutsch       • farsi
• türkisch       • dari
• kurdisch      • englisch
• kurmanci    • französisch
• surami        • spanisch
• russisch     • arabisch

Ambulante Hilfen – sind für...
Die sozialpädagogische Familienhilfe kann in allen Familien mit erzieherischem Hilfebedarf eingesetzt werden, die sich in Krisen- und Belastungssituationen befinden, mit deren Bewältigung sie überfordert sind. Diese Form der Hilfe soll als Unterstützung für Eltern bzw. Alleinerziehende dazu beitragen, Defizite in verschiedenen Lebensbereichen zu beheben und die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen in der Familie zu verbessern.


Grundlagen

Nach §31 SGB VIII liegt die Aufgabe der Sozialpädagogischen Familienhilfe darin, Familien durch intensive Betreuung und Begleitung in ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen sowie im Kontakt mit Ämtern und Institutionen zu unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Sie ist in der Regel auf längere Dauer angelegt und erfordert die Mitarbeit der Familien.

Entsprechend § 27 Abs. 2 Satz 2 SGB VIII richten sich Art und Umfang der Hilfe nach dem erzieherischen Bedarf des Einzelfalles, dabei soll das engere soziale Umfeld des Kindes oder des Jugendlichen einbezogen werden. Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist eine aufsuchende Form der Jugendhilfe und orientiert sich an dem Alltag der Familien. Sie ist in der Regel auf ein bis drei Jahre befristet und kann von allen Beteiligten gekündigt werden. Leitfaden für die Sozialpädagogische Familienhilfe ist der Hilfeplan. Die Kooperationsbereitschaft der Familie ist Voraussetzung für eine erfolgs- und zukunftsorientierte Umsetzung dieser Maßnahme.